Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Birnenbrand
Neben dem klassischen Birnenbrand aus der Williams Christ Birne finden Sie hier auch spezielle, hochwertigste Birnenbrände, wie den Wertbirnenbrand, den Gewürzbirnenbrand, die Wahlsche Schnapsbirne oder den Nägeles-Birnenbrand.

Birnenbrand

Birnenbrand

Der Birnenbrand zählt zu den beliebtesten Edelbränden. Weltweit werden ca. 2.000 Birnenarten angebaut. Wesentlich für den Anbau der Birne ist: Je edler eine Birne ist, desto höhere Ansprüche hat sie an den Standort und an de Boden. Birnen bevorzugen eher warme und geschützte Lagen, vorwiegend bis in mittlere Höhen. Der Boden sollte dabei sehr nährstoffreich und durchlässig sein.

Die Königin aller Birnen beim Schnaps-Brennen ist die Williams Christ. Sie hat ein sehr aromatisches und und saftiges Fruchtfleisch. Wichtig ist bei der Williamsbirne, dass zum richtigen Zeitpunkt der vollen Reife eingemaischt wird und dieser ist relativ kurz. Die Verarbeitung der Birnen bis zum Birnenbrand erfolgt im Anschluss an eine Nachreifung, da dieses Obst am Baum noch nicht das volle Aroma aufweisen. Diese Nachreifung dauert - abhängig von der Birnensorte - zwischen zwei und neun Tagen, wobei es wichtig ist, dass die Birnen nicht zu weich und damit überreif sind. Nur bei Mostbirnensorten (Weinbirnen, Hirschbirnen, Subrinen)  kann ein brauner und weicher Bereich um das Kerngehäuse vor der Einmaischung akzeptiert werden.

Neben den typisch feingliedrigen, weichen und zarten Aromen kann dann der Edelbrenner auch die Kraft und die Fülle dieser Obstsorte im Birnenbrand einfangen. Wegen der sehr niedrigen Säure ist besonders auf eine saubere Gärung beim Brennen eines Birnen-Schnapses zu achten.

Die Williamsbirne wird beim Brennvorgang gerne bis weit in den Nachlauf genommen. Der vielfältige Geschmackseindruck der Fuselöle wird in Kombination mit einem kleinen Zuckerrest noch intensiviert. Beim ersten Geschmacksempfinden ergibt sich eine breite Fülle, was jedoch bei genauerer Verkostung als nicht ganz sauber erweist. Wenn der Destillateur jedoch früher auf Nachlauf umstellt, werden die Birnenbrände zarter und filigraner, aber reiner und weisen dennoch eine grosse Kraft im Abgang auf.

Weitere interressante Informationen zum Birnenbrand und Birnenschnaps sind auch im Schnapslexikon.de zu finden. Dort wird insbesondere auf die Williams Christ Birne eingegangen.

Häufig werden Birnen nicht nur zu einem reinen Birnenbrand verarbeitet, sondern zu dem sehr oft getrunkenen und beliebeten Obstler, der aus Birnen und Äpfeln, manchmal auch durch weitere Fruchtsorten, gewonnen wird.

Geschmack des Birnenbrands

Beim Birnenbrand reichen die Geschmacksvarianten von intensiv dörrbirnenartig (alte Mostbirnensorten) bis zu hellfruchtig mit parfumreicher Note (Williams, Dr. Guyot, Gute Luise). Jede Birnenart ergibt einen charakteristischen und typischen Birnenbrand.

Neben den klassischen Birnenbränden aus der Williams Christ Birne werden auch Birnenschnäpse aus der Wertbirne, der Gewürzbirne oder der Nägeles-Birne angeboten. Neben Schnaps, der im Fass gelagert wurde, gibt es auch Birnenbrände mit Fruchtauszug.

Ein besonderer Birnenbrand ist unser Williams Christ, bei dem eine Birne direkt in die Flasche gewachsen ist. Dieser Edelbrand unterscheidet sich durch viele ähnliche angebotenen Schnäpse dieser Art, bei denen eine Birne in die Flasche eingefügt wird und danach der Flaschenboden verklebt wird. Deshalb ist ein Birnenbrand mit einer echt eingewachsenen Williams-Birne eine besondere Rarität und beliebtes Edelbrand-Geschenk, zumal nur bei einem geringen Teil der am Birnenbaum aufgehängten Flaschen die Birne bis zur ausgewachsenen Größe und Vollreife heranwächst. Dieser Brand mit einer echten Birne in der Flasche ist ein besonderes Geschenk für alle Edelbrand-Liebhaber!

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Google